DE EN ES

Pullach/Eitorf, Juli 2019: Das Pharmaunternehmen HERMES ARZNEIMITTEL erwirbt zum 1. Oktober 2019 das deutsche OTC-Sortiment von KrewelMeuselbach. Dazu zählen bekannte Marken wie Aspecton® und Ginkgo-Maren®. Mit dem Kauf setzt HERMES strategische Akzente für das eigene Markenportfolio, indem es seine Kompetenz bei OTC-Schlüsselindikationen in den Apotheken und beim Arzt weiter stärkt. KrewelMeuselbach wird sich nach dem Verkauf auf sein stark wachsendes OTC-Auslandsgeschäft fokussieren.

HERMES ARZNEIMITTEL setzt weiter auf Wachstum. Nach zuletzt erfolgreichen Kooperationen mit OMRON und Mundipharma stärkt das Unternehmen das Eigenmarkenportfolio nun mit dem Kauf des deutschen OTC-Portfolios von KrewelMeuselbach. Die Übernahme wird am 1. Oktober 2019 abgeschlossen sein. „Damit werden wir unsere Position als einer der führenden Anbieter von hochwertigen OTC-Produkten im deutschen Apothekenmarkt weiter ausbauen“, sagt Jörg Wieczorek, Geschäftsführer OTC bei HERMES.

Das Portfolio umfasst starke Marken mit großem Wachstumspotenzial: Aspecton® (Erkältung) und Ginkgo-Maren® (geistige Leistungsfähigkeit), außerdem Mallebrin® und Bromhexin® sowie sieben weitere Marken. Zudem wird der nationale Vertrieb der Marke Hedelix® (Husten und Bronchitis) mit übernommen. „Der Vertrag bietet uns strategisch die Möglichkeit, weitere Schlüsselindikationen im OTC-Markt mit Top-Marken zu besetzen und unsere Präsenz als kompetenter Partner beim Apotheker und Arzt weiter zu erhöhen“, erläutert Jörg Wieczorek.

Auch KrewelMeuselbach ist sehr zufrieden mit dem Verkauf und seinem neuen strategischen Partner. Während HERMES das Deutschland-Geschäft weiter ausbauen wird, kann sich das Familienunternehmen mit Produktionsstandorten in Eitorf und Gehren auf den internationalen Vertrieb konzentrieren. Dafür werden die Produktionsstätten noch gezielter auf die hohen Anforderungen der Auslandsmärkte ausgerichtet, zum anderen aber auch weiterhin mit der Produktion der o.g. Produkte ausgelastet. Für die Herstellung der übernommenen Präparate wurde eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. „Die Verkaufsverhandlungen verliefen mit allen Verantwortlichen auf sehr guter, vertrauensvoller Ebene“, betont Thomas Quadt, Geschäftsführer der Krewel Meuselbach GmbH.

Zu den Unternehmen

HERMES ARZNEIMITTEL ist ein modernes und wachsendes pharmazeutisches Unternehmen mit über 110-jähriger Firmengeschichte. Das zur Johannes Burges Familienstiftung gehörende Unternehmen ist ein führender Anbieter von hochwertigen Produkten für die Selbstmedikation und steht für höchste technologische Kompetenz bei brausenden und weiteren innovativen Darreichungsformen. HERMES entwickelt, produziert und vertreibt mit fast 850 hochqualifizierten Mitarbeitern in Pullach und Wolfratshausen und dem österreichischen Standort Wolfsberg bekannte Eigenmarken wie Biolectra®, doc®, Cevitt® und Superpep®. Zum Produktportfolio gehören zudem Kooperationsmarken wie ANTI BRUMM®, Betaisodona® und OMRON. Die Expertise von der Entwicklung bis zur Vermarktung von anwenderfreundlichen Darreichungsformen wird mit dem Geschäftsbereich HERMES PHARMA auch externen Pharmafirmen weltweit zur Verfügung gestellt. Mehr unter www.hermes-arzneimittel.com

KrewelMeuselbach, eines der ältesten Pharma-Unternehmen Deutschlands, setzt auf regionale Tradition mit internationaler Zukunft. Das weltweit agierende Familienunternehmen mit rund 200 Mitarbeitern stellt hochwirksame OTC- und RX-Produkte ausschließlich in Deutschland her. Durch individuell gestaltete Geschäftspartnerschaften und eine enge Zusammenarbeit mit verlässlichen Partnern wird die nationale sowie internationale Präsenz der Gesundheitsprodukte in den Apotheken kontinuierlich ausgebaut. Weitere Informationen unter www.krewelmeuselbach.de

Basar „alter Schätze“ bringt 3.200 Euro Spendengelder

Die Institutionen AKHD Rhein Sieg e.V. und Sternthaler Bonn e.V. freuen sich über jeweils 1.600 €

Der Region und den Menschen etwas zurückzugeben, ist seit Jahren fester Bestandteil der Firmenphilosophie der Krewel Meuselbach GmbH.

Alte Möbelschätze, Teppiche und Accessoires lockten Ende des vergangenen Jahres die Mitarbeiter KrewelMeuselbachs zum hauseigenen Basar. Hierbei konnten insgesamt 3.200 Euro eingenommen werden, die wie in jedem Jahr regionalen Institutionen zu Gute kommen, die einen wesentlichen Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten.

Am 18. und am 21. Dezember 2017 fand die Übergabe der Einnahmen statt. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Rhein Sieg sowie die Sternthaler Bonn freuten sich jeweils über 1.600 Euro Unterstützung.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Rhein Sieg begleitet und unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche und ihre Familien. Ausgebildete ehrenamtliche Begleiter/-innen unterstützen und begleiten die gesamte Familie auf Wunsch ab der Diagnose und über den Tod hinaus.

Die Sternthaler Bonn unterstützen mit zahlreichen Projekten Bonner Kinder und Jugendliche, die durch Armut oder schwierige soziale Verhältnisse nicht auf der Sonnenseite des Lebens aufwachsen durften. Der Verein bietet notwendige Betreuungsmaßnahmen, Fördermöglich-keiten, konkrete Hilfsmaßnahmen und Freizeitangebote.

Wir freuen uns, dass das Unternehmen KrewelMeuselbach mit all seinen Mitarbeitern einen kleinen Beitrag zur wichtigen Arbeit der beiden Einrichtungen leisten konnte.

KrewelMeuselbach macht sich weiter fit für die Zukunft. Seit Jahresbeginn wird das Eitorfer Traditionsunternehmen von einer Doppelspitze geführt:

Thomas Quadt erhält Unterstützung von Helmut Trahmer, der künftig den kaufmännischen Bereich verantworten wird. Helmut Trahmer stößt von der Linda AG zu KrewelMeuselbach. Bei der Apothekenkooperation war er vier Jahre lang als Vorstand Finanzen aktiv und zeichnete dort für die Bereiche Finanzen, Personal, IT und QMS verantwortlich.

Der Finanzfachmann bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Pharmabranche und eine enorme Expertise im Controlling mit. Vor seinem Wechsel zu KrewelMeuselbach war Trahmer unter anderem als Ressortleiter Rechnungswesen und Finanzen bei der Andreae NorisZahn AG (Anzag), als Finanzvorstand der Curasan AG sowie als Geschäftsführer der Pharma Rechenzentrum GmbH und Geschäftsführer der Omnia Gesellschaft für Verwaltung und Beteiligungen mbH tätig.

Thomas Quadt wird sich federführend den Bereichen Marketing/Vertrieb und Export widmen. Der strategische Fokus liegt weiterhin auf dem Ausbau des Exportbereiches sowie der internationalen Geschäftsentwicklung und Markenführung. Gemeinsam wird das Duo die Traditionsmarke in Richtung Zukunft leiten.

Bereits seit Januar 2015 lebt KrewelMeuselbach die neue, visionäre Ausrichtung des Familienunternehmens mit eigener Produktion in Deutschland.

Keine Frage, dass nun auch das äußere Erscheinungsbild an diese innovative Positionierung angepasst wurde. Ein komplett neues Design zieht sich stringent durch alle Instanzen:

Vom Markenlogo, über die Geschäftsausstattung und sämtliche Printwerbemittel wie Broschüren, bis hin zur Website www.krewelmeuselbach.de erscheint das in Eitorf und Gehren ansässige Unternehmen ab dem 1. Dezember 2015 im visionären, frischen Look & Feel.

Das neue Firmenlogo lässt die beiden Namensbestandteile ganz zusammenrücken – ein Symbol für das tatsächliche Zusammenwachsen der zwei starken traditionellen Pharmaunternehmen Krewel und Meuselbach.

Die neue Farbgebung, die sich primär im Logo wiederfindet, impliziert einerseits durch das Grün die wachsende Phytokompetenz von KrewelMeuselbach, andererseits mittels Blau das große Know-How im Bereich klassischer synthetischer Präparate.